Sonntag, 18. Juli 2010

Mitem Möni underwägs

Sit langem umi mau hi wir hüt es Usfährtli zäme mitem Mini-Möni gmacht.


Nacheme Startkafi in Langenthal isch es de losgange quer dürs Emmital.

Ds Ziel isch ds Tuningtreff in Bärau gsi. Was mer det ds gseh becho hi isch... öööehm.... wie sölli säge?! Nenne mers mau "speziell" gsi.... Bi gwüssne Autos hi wir üs aso ds Lache zum Teil scho chli müesse verhäbe.

Natürlech hets aber o paar Exemplar drunder gha wo sehr ufwändig si veredlet worde.

Aber irgendwo hört de Spass definitiv uf.... e Peugeot ga "Tüüfeli" nenne? Debi setti doch jede wüsse, dass es nur 1 Tüüfu git... u de gseht so us:

Et voilà: The one and only real DEVIL!!!!!! ;-))) (Vorsicht: Nid ds ärnscht näh!)

Am coolste isch de rostig Käfer gsi!


....we ihm da nid no öpper anders de Rang stritig gmacht hetti!

Käfer vs. Mini, da isch für mi de Fau klar. Egal welle vo beidne spezieller, ufwändiger oder was o immer isch: De Mini blibt für mir d Nummere 1! :-)

Ufem wäg zrugg zu üsne MINIs hi wir de doch no as "richtigs" Tuningauto gfune.


Dä Gemballa Turbo sicher öppe glich vöu PS wie all zäme wo bim Tuningtreff usgstellt si gsi.... u chostet leider awäg o glich viel wie die all zäme... ;-)

Jedefaus si wir de umi zrugg zu üsne Autos u überglücklich gsi, mit dem wo wir hei. *haha*

Aso ab zu typischem MINI-Terrain: Weg vor Tuningshow, häre zu kurvige Strasse wo üs übere Schalleberg gführt hi. Mittagshaut hi wir de ds Oberhofen am Thunersee gmacht. Im Restaurant Stella del Lago. VIP-Parkplätz inklusive! ;-)




Lüt, isch cool gsi u Möni: Schad, büsch nid hüfiger debi! :-)

Sonntag, 11. Juli 2010

West-CH Ausfahrt zum Vierten!

Bereits zum vierten Mal stand Heute die Westschweizer Aufahrt im MPC Terminkalender.

Diesmal fand die Ausfahrt eher im kleineren Rahmen statt. Egal, dafür war es umso gemütlicher.

Von Flamatt gings via Alblingen über den Gurnigel.


Plötzlich... mitten während der Fahrt zum Gurnigel hinauf auf einmal ein Warnsignal und der Bengel hatte was zu meckern.



Der "Leistungsabfall" war mehr als deutlich zu spüren. Es fühlte sich an, als hätte ich auf einmal einen One Diesel als fahrbaren Untersatz.

Nach einer Kaffeepause auf dem Gurnigel und nachdem auch slapp noch zu uns gestossen ist, gings weiter. Eigentlich habe ich mich schon damit abgefunden, dass ich das Auto im Tal unten beim Restaurant stehen lasse, denn laut Benutzerhandbuch ist mit diesem Motorenzeichen eine "gemässigte Weiterfahrt möglich", aber gemässigt an einer MPC-Ausfahrt??

Doch was soll das? Auf einmal ist die Meldung im Boardcomputer weg und die volle Leistung wieder da. Bloss ein übler Streich der Elektronik? Keine Ahnung! Auf jeden Fall ist wieder alles paletti und die Fahrt kann weiter gehen.

Am malerischen Thunersee vorbei, ist unser Ziel für den Mittagshalt das Restaurant Luegibrüggli, mit der wunderbaren Aussicht auf Interlaken und den Thunersee.




Nach dem Essen geht es weiter über Beatenberg zurück an den Thunersee und weiter zum Jaunpass.


Dort halten wir noch für ein Dessert.




Jungs, ich fand es Klasse Heute! Hoffe, es hat euch auch gefallen.

P!NK

P!NK live - Das ist ein Erlebnis!
Nach den beiden Vorgruppen Black Widows und Good Charlotte ("I just wanna live"!) ist es um 20.30 Uhr soweit.

Gleich zu Beginn lässt sie sich aus luftiger Höhe aus einem Würfel abseilen und legt mit "Get the party started" los.



Es folgt Hit um Hit, egal ob "Sober", "Bad Influence", "Just like a Pill", "U + Ur Hand", "I don't believe you", "Dear Mr. President" und so weiter: Die Stimmung ist sofort auf dem Siedepunkt, die Fans kreischen, singen, tanzen.... kurz: es ist was los!






video
"Sober"





Natürlich darf auch die bereits berühmt berüchtigte Akrobatiknummer nicht fehlen. Dass sie dazu auch immer noch live sing: beeindruckend!


P!NK in einer Riesenkugel über die Fans rollend


Als Zugabe gibts noch "So what". Wieder mit atembraubend akrobatischen Einlagen, die Fans sind total aus dem Häuschen.

video
"So What"


Was für ein Finale! Kurz nach 22.10 Uhr ist Schluss. Zum Abschied gibts ein "Thank you" und "Good night". P!NK, es war geil!

Wake & Jam und Jazz-Parade

Am weekend vom 2., 3. u 4. Juli isch im Kanton Friburg ganz schön öppis los gsi. In Murte isch ds Wake & Jam gsi u in Friburg d Jazz-Parade.

Am Fritig nachem schaffe (ha die ganz Wuche mit de Chantal in Kerzers gschaffet) si d Chantal u ig grad direkt bis zu ire hei u ds Fuess ads Wake & Jam am Murtesee. Sie het vomene Bekannte zwe VIP-Itritte fürs ganze Wuchenänd becho, die hi wir natürlech gnützt!

Am Fritig isch under anderem d Steff la Cheffe ufträtte.

Am gliche Abe isch aber no Senslerabe am Jazz ds Friburg gsi. Das mitem Live-Uftritt vom Lokal-Matador Gustav. De sorgt ging für super Stimmig, das o a dem Abe.


video
Gustav - Di Wäg / Ton chemin

video
Gustav - Bout du monde


Am Schluss vom Abe hani ömu de gnue Bändeli agha....


Am Samschtig Abe si mer de umi am Wake & Jam gsi. Uf de Bühni: Delinquent Habits us Amerika!


video
Delinquent Habits live

Am Suntig si de wieder chlineri Näme uf de Bühni gstane, was aber nid bedütet, dass es schlächteri Musig isch gsi. So zum Bispöu de Schwizer Moritz. Bisher no nüd ghört vo dem, aber si Uftritt isch jedefaus überzügend gsi. Würd mi nid wundere, we me no meh vo dem würd ghöre!


Natürlech hets am Wake & Jam no vöu meh gä aus Konzert: Verschiedeni Food-Ständ, Shopping-Zäut, Wakeboardcontests und und und. Witzig isch o ds Katapult wo me sech het chöne lah i See spicke:

video